Geschäftsbedingungen (Trainings- & Gebührenbedingungen)

der

Deutschen Basketball Akademie (DBA)

Stand: 01.09.2018

1. Unternehmenszweck und Abnahmebedingungen

Die Deutsche Basketball Akademie UG (“DBA”) bietet individuelles Basketball Training, sowie Athletik-Training für Jungen und Mädchen ab dem Alter von 6 Jahren. Das Ziel der DBA ist es, den Athletinnen und Athleten mehr Gelegenheiten und Möglichkeiten bereit zu stellen, um ihre individuellen Fähigkeiten im Sport entwickeln zu können. Wir  bieten zuverlässiges sowie qualitativ hochwertiges Training unter professioneller Betreuung. Wir behalten uns das Recht vor, bei Verletzung der Geschäftsbedingungen den Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

2. Dresscode

Jedes mitwirkende Mitglied der Deutschen Basketball Akademie benötigt für die Trainings DBA Shorts, sowie DBA Shirts. Die Deutsche Basketball Akademie stellt den Athletinnen und Athleten gegen Gebühr Sport-Kleidung und DBA Ausrüstung zur Verfügung.

3. Equipment

Die Deutsche Basketball Akademie wird angemessenes Basketball- und AthletikEquipment wie Bälle, Hütchen, Sprungseile, Hürden, etc. für jeden einzelnen Athleten und jede einzelne Athletin während der DBA Trainings zur Verfügung stellen. Dies gilt jedoch nicht für alle Camps. Einige Camps verlangen, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren eigenen Basketball mitbringen.

4. Leistungen

Die Deutsche Basketball Akademie bietet individuelles Basketball-Training, AthletikTraining, Camps und weitere Dienstleistungen an.

4.1 Individuelles Basketball-Training und Athletik-Training

  • DBBC – 100 Minuten Einheiten; maximal 7 Kinder pro Coach, falls angemeldet
  • Verein – 60 Minuten Einheiten; maximal 7 Kinder pro Coach, falls angemeldet
  • Ohne Vereins-Mitgliedschaft – 60 Minuten Einheiten; maximal 7 Kinder pro Coach, falls angemeldet

4.2 Camps

  • DBA zusammen mit Verein – Die DBA organisiert Camps zusammen mit Vereinen, bei welchen die Interessen & Bedürfnisse des Partners in den Vordergrund gestellt werden.
  • DBA zusammen mit DBBC – Die DBA organisiert Camps, um interessierten Athletinnen und Athleten Einblicke in die Schulen des DBBC und der DBA zu bieten.

4.3 Kostenlose Probetrainings/-Wochen

Ein Athlet oder eine Athletin, die sich für die Leistungen der Deutschen Basketball Akademie interessiert, hat die Möglichkeit an einem kostenlosen Probe-Training (zusammen mit Verein oder privater Partei) teilzunehmen. Am DBBC interessierte Athleten oder Athletinnen haben die Möglichkeit, an einer kostenlosen “ProbeWoche” mit der Schule und der DBA teilzunehmen.

5. Richtlinie bei Verletzungen und Krankheit

  • Falls ein Athlet oder eine Athletin der DBA zusammen mit dem DBBC eine Verletzung oder Krankheit erleidet, welche den Athleten oder die Athletin länger als 6 Wochen vom Training abhält, muss ein ärztliches Attest bei einem DBA Trainer oder einer DBA Trainerin innerhalb von 3 Tagen nach Ausstellung des Arztes abgegeben werden. Ohne medizinisches Dokument, oder falls die Verletzung/ Krankheit kürzer als 6 Wochen anhält, läuft der Vertrag ohne Unterbrechung weiter. Mit einem medizinischen Dokument (länger als 6 Wochen), ruht der Vertrag vorübergehend , solange bis der/ die Athlet/in wieder zum Sport freigegeben ist. Sobald die Freigabe vorhanden ist, wird der Vertrag fortgesetzt.
  • Für DBA Athletinnen und Athleten mit/ohne einem Verein bitten wir um Kontaktaufnahme mit der DBA Geschäftsführung, um den Vertrag vorübergehend zu unterbrechen.
  • Anmerkung: Die DBA Coaches unterstützen die Athletinnen und Athleten im Genesungs-Prozess, soweit dies die Ressourcen der DBA erlauben.

6. Kündigung

  • DBBC DBA Athletinnen und Athleten: Falls ein/e DBA Athlet/in zusammen mit dem DBBC die Auflösung des Vertrags oder Reduzierung der Trainingseinheiten wünscht, muss der Vertrag mit der DBA schriftlich gekündigt oder geändert werden. Der Vertrag wird mit einer Frist von 3 Monaten zum Monatsende, aufgelöst/reduziert.
  • Vereins/ private DBA Athletinnen und Athleten: Falls ein/e DBA Athlet/in zusammen mit einem Verein, oder einer privaten Partei, die Auflösung des Vertrags, die Reduzierung oder das Pausieren der Trainingseinheiten wünscht, muss die DBA in schriftlicher Form 2 Wochen vor Monatsende benachrichtigt werden. Ansonsten bleibt die Zahlungsverpflichtung unverändert bestehen.
  • Außerordentliche Kündigung ist bei Vorliegen wichtiger Gründe möglich. Hierunter fallen insbesondere:
    • schwere Störungen des Trainings durch den Athleten / die Athletin
    • wiederholtes, dem Sinne des DBA respektloses Verhalten
    • wesentliche und wiederholte Vertragsverletzungen durch den Vertragspartner
    • einrichtungsschädigendes Verhalten durch den Vertragspartner
    • der Ausschluss des/der Spielers/in durch die Head-Coaches beschlossen wird.

Bereits entrichtete Beiträge werden in diesem Falle nicht erstattet.

7. Vertragsabschluss

Der bzw. die Erziehungsberechtigte/n des/der teilnehmenden DBA Athleten/in muss einen Vertrag mit der Deutschen Basketball Akademie schließen. DBA Kunden zusammen mit dem DBBC verpflichten sich zu einem 12-monatigen Vertragsverhältnis mit der DBA. DBA Kunden zusammen mit Vereinen oder privater Partei verpflichten sich auf einer Monat-zu-Monat Basis.

8. Anpassung der Gebühren

Die Deutsche Basketball Akademie kann monatliche und/ oder jährliche Gebühren verändern. Sie wird den Vertragspartner mindestens zwei Monate im Voraus über die Änderungen der Gebühren und Preise informieren.

9. Nachlässe und Stipendien

  • Teil-Stipendien – Die Deutsche Basketball Akademie bietet einer bestimmten Anzahl von DBA Athletinnen und Athleten jedes Jahr die Möglichkeit eines TeilStipendiums. Für mehr Informationen kontaktieren Sie die DBA. Wird ein Antrag auf Kostenübernahme beim Jugendamt gestellt, gilt folgende Regelung: Bis zum Vorliegen eines positiven Bescheides des Kostenträgers haben die Personensorgeberechtigten den Beitrag zu entrichten.
  • Talente – Athletinnen und Athleten haben die Möglichkeit ein Teil-Stipendium zu erhalten, sofern Sie die Qualifikation in Auswahl-Teams (Top 12) vorweisen können. Um weitere Informationen zu erhalten, weisen Sie bitte die Qualifikation der Athletin bzw. des Athleten gegenüber der DBA nach.

10. Zahlungen

  • Zahlungen/ Rechnungen – Die Zahlungen erfolgen mit Hilfe eines direkten (Dauer-)Auftrags an die DBA spätestens zum 5. jeden Monats für die Dauer der 12 Monate für die DBA Kunden zusammen mit dem DBBC. DBA Kunden zusammen mit Vereinen oder privater Partei zahlen durch einen direkten (Dauer-) Auftrag und/ oder in bar auf einer Monat-zu-Monat Basis.
  • Verspätete Zahlung: Zahlt eine oder mehrere Person/en nicht zum vereinbarten Zeitpunkt – ohne, dass die DBA im Vorfeld darauf hingewiesen wurde– wird der/die Kunde/in eine Zahlungserinnerung von der Deutschen Basketball Akademie erhalten. Der Kunde hat ab dem Zeitpunkt des Eingangs der Mahnung 7 Geschäftstage Zeit, die ausstehenden Zahlungen zu begleichen.

11. Bildrechte und Medien Subjektivität

  • Mit Vertragsabschluss erklärt/en der bzw. die Erziehungsberechtigte/n ihr Einverständnis in Foto-, Film- und Tonaufnahmen die die DBA im Rahmen der Aufgaben und Tätigkeiten erstellt und die Ihr Kind abgebilden. Die Aufnahmen dienen der Dokumentation der Entwicklung, von Trainings/ Events, Projekten, Chroniken der DBA und dürfen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit, Social Media, etc. verwendet werden. Ein Widerruf dieser Einwilligung muss dies schriftlich bei der Geschäftsführung der DBA erklärt werden.
  • Medien Subjektivität – Wir, die Deutsche Basketball Akademie verpflichten uns, keine Veröffentlichungen bedrohlicher, verletzender oder gewalttätiger Inhalte auf unseren verbundenen Netzwerken zu veröffentlichen.

12. Gleichbehandlungsgebot nach Artikel 3 GG

  • Die Deutsche Basketball Akademie sieht alle Menschen – Frauen wie Männer – gleich. Bei jeglichen Aktivitäten der DBA wird niemand wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt. Niemand wird wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.
  • Diese Aktivitäten beziehen sich auf die Anstellung und Entlassung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der DBA, alle Athletinnen und Athleten, sowie alle DBA Partnerschaften. Wir sind verpflichtet, ein freundliches und einladendes Umfeld für alle Athletinnen und Athleten, Trainerinnen und Trainer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie Eltern und Erziehungsberechtigte mit größtem Respekt und Menschlichkeit bereit zu stellen und zu leben.

13. Versicherung

Alle DBA Athletinnen und Athleten, sowie alle DBA Trainerinnen und Trainer sind während der Trainingseinheiten und/ oder DBA Camps/ Events durch eine Haftpflicht-Versicherung für Personen- und Sachschäden abgesichert.

14. Ausschluss von Sektentätigkeit

Die DBA erklärt hiermit für sich sowie für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

  • nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard oder sonst einer mit Scientology zusammenhängenden Technologie oder nach einer anderen Methode einer anderen als Sekte eingestuften Organisation zu arbeiten, sondern sie vollständig abzulehnen.
  • Keine Schulungen, Kurse oder Seminare nach den genannten Technologien selbst zu besuchen oder bei anderen zu veranlassen bzw. dafür zu werben.
  • nicht Mitglied in der IAS (International Association of Scientologists) zu sein.
  • Sollte sich eine der Aussagen unter Punkt 14 als unwahr herausstellen oder in Zukunft verletzt werden, stellt dies einen wichtigen Grund zur fristlosen Kündigung dar.

15. Datenschutz

  • Die DBA verpflichtet sich zur Geheimhaltung sämtlicher geschäftlich relevanter Vorgänge, die durch die Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber bekannt geworden sind. Die Geheimhaltungsverpflichtung erstreckt sich auch auf sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DBA und über die Laufzeit des Vertrages hinaus. Sie besteht so lange wie der Geheimhaltungsgegenstand nicht anderweitig bekannt wird. 6
  • Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Auftragserbringung durch die DBA erstellt, erhoben, verarbeitet und gespeichert. Dazu gelten folgende Bestimmungen:
    • Die personenbezogenen Daten einzelner Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen der Datenschutzgesetze, insbesondere die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung und Datenweitergabe, liegt im Verantwortungsbereich der DBA, da die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in der Regel in einem Beschäftigungsverhältnis zur DBA stehen, oder sich in der Anbahnungsphase eines solchen befinden.
    • Die Daten werden ausschließlich zu dem im Auftrag vereinbarten Zwecke verwendet und werden spätestens 5 Jahre nach Abschluss des Auftrags gelöscht bzw. den Richtlinien des Bundesdatenschutzgesetzes und DIN 32757 entsprechend entsorgt.
    • Teilnehmerbezogene Daten wie z. B. Coaching-Dokumentationen und Insights-Profile werden spätestens 12 Monate nach Abschluss des Auftrags, prozessbezogene Beratungs-, Seminar- und WorkshopDokumentationen spätestens 5 Jahre nach Abschluss des Auftrags, gelöscht bzw. den Richtlinien des Bundesdatenschutzgesetzes und DIN 32757 entsprechend entsorgt.
  • Der Auftraggeber ist damit einverstanden, dass sein Name und seine Anschrift von der DBA als Referenz angegeben werden können.
  • Die DBA behält sich vor, über erfolgreich verlaufene Maßnahmen in anonymisierter Form in der Fachpresse sowie in angemessenem Umfang in ihrem Internetangebot und in den Medien zu berichten, sofern ein Rückschluss auf den Auftraggeber hierdurch nicht möglich ist.

 

Wir behalten uns das Recht der Aktualisierung unserer Geschäftsbedingungen bei Bedarf vor. Diese Änderungen werden auf unserer Website zu finden sein.